Sámara, Costa Rica - Polarsteps

Heute war ein gemütlicher Tag. Ich konnte seit langem endlich mal wieder ausschlafen. Zum Frühstück gab es einen Milchshake und nach dem Frühstück, ist, nachdem gestern Lukas abgereist ist, heute auch Max abgereist. Das bedeutet, ich bin nun wieder alleine unterwegs. Am Nachmittag war ich noch etwas surfen und ich musste noch einige organisatorische Dinge erledigen. Der Abend war sehr gemütlich. Ich habe mir etwas gekocht und habe mit ein paar anderen aus dem Hostel sowie dem Host abgemacht etwas zu spielen. Zuerst musste ich jedoch noch kurz in eine Bar, da ich dem einen Bartender versprochen habe, einmal ein Bier bei ihm zu trinken, wenn ich kurz sein Wlan benutzen dürfte. Da ich morgen abreise und ich mein Versprechen nicht brechen wollte, entschied ich mich (alleine) in die Bar zu gehen, ein Bier(chen) zu bestellen und dann wieder zu gehen. Da ich die einzige in der Bar war, wirkte es etwas komisch. Doch mir gefiel die Bar und ich degustierte eines der Spezialbiere. Ich kam etwas ins Gespräch mit dem Barbesitzer aus Italien und als ich nach 20 Minuten bezahlen wollte, weigerte er sich das Geld anzunehmen. Als ich wieder zurück zum Hostel kam, sassen auch schon alle um dem Tisch und spielten. Ich setzte mich natürlich gleich dazu um mitzumachen. Das Hostel ist echt toll! Eine sehr familäre Stimmung, da es sehr klein, ist führt dazu, dass man sich wie in einer grösseren WG fühlt. Man sitzt morgens und abends gemeinsam am Tisch uns diskutiert in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch oder wie auch immer über Gott und die Welt. Morgen geht es weiter nach Montezuma.
  1. Costa Rica
  2. Sámara