Fiordland National Park, New Zealand - Polarsteps

Wir sind echte Gl├╝ckskinder ­čĄô! Es regnet auf der Hinfahrt zum Milford Sound, es regnet auf der R├╝ckfahrt und im Sound selbst scheint die ­čî× ­čîĄ! Allein die Fahrt ist schon ein Erlebnis - steile Berge links und rechts der Stra├če. Und dann erst am Ziel angekommen: Von Neuseel├Ąndern (sie sind perfekt im Marketing ­čśî) wird der Milford Sound gern als "Achtes Weltwunder" bezeichnet - der n├Ârdlichste Meeresarm Fjordlands ist eine Ber├╝hmtheit. Der erste Anblick ist grandios: glattes Wasser, umrahmt von steilen, mit B├Ąumen, Farnen und Moosen bewachsenen Felsen, an denen Wasserf├Ąlle hinabflie├čen. Mit 15 km L├Ąnge und einem Kilometer Breite geh├Ârt er zu den schmalsten Fjorden. Die 1.200 m hohen Felsw├Ąnde und der 1.692 m hohe Mitre Peak lassen ihn noch imposanter wirken. W├Ąhrend ich mit einem Boot auf dem Wasser unterwegs bin und auch ein Unterwasser Observatorium besuche, taucht Sepp lieber ab und ist begeistert von der grandiosen Sicht, den schwarzen Korallen (die eigentlich wei├č sind) und den vielen handzahmen Langusten­čĄ┐­čŽ×!
  1. GerhildRitter
  2. Ritters Round the World Tour 2022 / 2023
  3. Fiordland National Park